Dinslaken: Langer Erörterungstermin zum Holzheizkraftwerk

Michael Turek, NRZ Lokalredaktion Dinslaken

 

Dinslaken.  Einwender sehen keine Grundlage, das geplante Holzheizkraftwerk zu genehmigen. Bis kurz vor 19 Uhr wurden die Bedenken und Anregungen besprochen.

Von den 100 im Saal des Ledigenheims aufgestellten Stühlen sind nur noch wenige frei, als Sabine Thaler von der Bezirksregierung um 10 Uhr den Erörterungstermin zum Holzheizkraftwerk eröffnet. Die Dinslakener Holz-Energiezentrum GmbH, die zum größten Teil den Stadtwerken gehört, möchte an der Thyssenstraße Altholz verbrennen und so Fernwärme sowie Strom erzeugen.

Den gesamten Artikel können Sie hier lesen

Copyright © 2020 BIGG - Bürgerinitiative gegen Giftmüll e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Zufallsbild

GE_nacher.jpg