Dinslakener sind über Grundstücksverkauf verärgert

NRZ, 05. Oktober 2018, Michael Turek

Dinslaken. Stadt wollte eine Fläche, die an die Deponie Wehofen grenzt, an Thyssen-Krupp verkaufen. Anwohner aus dem Averbruch kritisierten das Vorgehen.

Wie passt eine Industriemüll-Deponie auf Dinslakener Grund zum Slogan „Stadt im Grünen“? Diese Frage gehört zu einem Katalog, mit dem ein Anwohner aus dem Averbruch auf den geplanten Verkauf eines städtischen Grundstückes an Thyssen-Krupp reagiert hat. Die Fläche grenzt an die Deponie Wehofen, die das Stahlunternehmen bekanntlich um einen dritten Abschnitt erweitern möchte.

Vollständiger Artikel (kostenpflichtig)
https://www.nrz.de/staedte/dinslaken-huenxe-voerde/dinslakener-sind-ueber-grundstuecksverkauf-veraergert-id215486165.html