Feinstaub-Hauptstadt in NRW

NRZ Lokalausgabe, 20. Januar 2009

IM BLICKPUNKT DINSLAKEN. Seit Sonntag liegt Dinslaken an der Spitze der Feinstaub-Rangliste in NRW: Mit 14 Überschreitungstagen hat sich die Messstation an der Wilhelm-Lantermann-Straße bereits von der „Konkurrenz” in Düsseldorf, Dortmund, Köln und Essen abgesetzt. An der Corneliusstraße in Düsseldorf und an der Brackeler Straße in Dortmund wurde der EU-Grenzwert von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft bislang „nur” an zwölf Tagen überschritten.

Auch bundesweit macht Dinslaken damit negativ auf sich aufmerksam: Nur die Stadt Fürth in Bayern hat es auf 15 Überschreitungen seit Jahresbeginn gebracht.

Der Bezirksregierung Düsseldorf seien derweil weiter die Hände gebunden, sagte gestern ein Sprecher der Umweltabteilung: „Wir warten noch auf das Ergebnis des Luftqualitätsgutachtens aus dem Landesumweltamt.” (ingens)