Halde: Eigene Führung für Bürgerinitiative

NRZ Lokalausgabe, 20. Juni 2007

DINSLAKEN. Auf der Deponie war am vergangenen Samstag, als Thyssen Krupp Steel (TKS) zur Führung über die bestehende Halde bat, mit Michael Müller doch ein Mitglied der Bürgerinitiative Haldenstopp aus dem Averbruch dabei. Dass nicht mehr BI-Vertreter gekommen seien, habe mit dem schon längerfristig geplanten Infostand in Hiesfeld zu tun gehabt, betonte Müller. TKS habe aber eine gesonderte Führung für die Initiative in Aussicht gestellt.