In Sachen Feinstaub ist es 5 Minuten vor

NRZ Lokalausgabe, 29. Juli 2008, Heinz Ingensiep

KLARTEXT Zeit, wach zu werden

Alle klagen über schlechtes Wetter – die Stadt Dinslaken wohl eher nicht. Sie ist froh, wenn’s nicht allzu lange sonnig und trocken ist. Dann muss man im Rathaus nämlich nicht an jenen Kasten an der Wilhelm-Lantermann-Straße denken, der den Umwelt-Verantwortlichen (gibt’s da eigentlich momentan jemanden im Rathaus?) vor Augen führt, dass es 5 Minuten vor 12 ist. Bevor’s 13 schlägt, muss etwas passieren. Und das wird dann der Stadt aus der Hand genommen. Denn: Wenn übergeordnete Behörden wie die Bezirksregierung nicht reagieren, können Bürger nach EU-Recht die Obrigkeit bei den Hammelbeinen packen. Gestern um 12 Uhr war der Feinstaub-Grenzwert fast wieder erreicht. Also: Zeit, endlich wach zu werden!