Leser Klartext Fragwürdige Methoden

NRZ Lokalausgabe, 29. Februar 2012

Leser Klartext

Deponie Wehofen
Fragwürdige Methoden
Im Artikel „Runder Tisch eher halbrund“ vom 25. Februar berichtet die NRZ über die von Thyssen-Krupp ausgeübten Beeinflussungsversuche auf den Runden Tisch; demnach soll es „ein Schreiben von Thyssen-Krupp an ehemalige und aktuelle Beschäftigte geben, in denen das Unternehmen zur Teilnahme an der Veranstaltung einlädt“. Mit dieser Vorgehensweise zeigt Thyssen-Krupp das wahre Gesicht: Dem Unternehmen geht es nicht darum einen Konsens mit allen Beteiligten am so genannten Runden Tisch zu erzielen. Nein, hier soll möglichst schnell der Weg für unternehmerische Entscheidungen freigeräumt werden. Vielen Dank an die NRZ für die Berichterstattung über diese fragwürdigen Manipulationsmethoden.

Leser: Klaus Winter,
Dinslaken