Luftgutachten soll Mitte August vorliegen

NZR, 23. April 2009, Heinz Ingensiep

Dabei würden auch Schadstoffverursacher im Dinslakener Umfeld berücksichtigt, heißt es seitens der Bezirksregierung.
Dinslaken. Mitte August soll ein Gutachten vorliegen, auf dessen Grundlage das weitere Vorgehen gegen die Feinstaubbelastung im Stadtgebiet abgestimmt wird. Das teilte gestern die Bezirksregierung Düsseldorf mit. Trotz der wegen technischer Schwierigkeiten an der Messstation „nicht stabilen Datengrundlage” würden die Aufsichtsbehörde, das Landesumweltamt und die Stadt Dinslaken die Arbeiten an einem Luftreinhalteplan fortsetzen. Das dafür nötige Gutachten werde von einem Fachinstitut erstellt; dabei würden auch Schadstoffverursacher im Dinslakener Umfeld berücksichtigt, hieß es.