Schon wieder drüber

NRZ Lokalausgabe, 03. Januar 2009, Heinz Ingensiep

DINSLAKEN. Exakt ein Jahr nach dem Beginn der Messungen am 3. Januar 2008 werden in der Dinslakener Innenstadt Rekordwerte beim Feinstaub registriert. Am heutigen „Jubiläumstag” dürfte der 50. Tag der Überschreitung des EU-Richtwertes von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft erreicht werden; erlaubt sind in einem Kalenderjahr nur 35 Überschreitungen. Gerade die trockene, kalte Witterung mit wenig Luftaustausch durch Wind vergrößert das Problem.

Am Neujahrstag wurde der Grenzwert mit 132 Mikrogramm fast um das Dreifache übertroffen. Selbst in der Nacht, also zur verkehrsärmsten Zeit, lagen die Werte weit über dem Erlaubten. Nicht nur Experten sehen darin einen Beleg dafür, dass nicht der Straßenverkehr, sondern Großfeuerungsanlagen wie Kraftwerke, Kokerei und Hochöfen speziell im Duisburger Norden eine der Hauptursachen für die Belastung sind. (ingens)