Über uns

Zweck des Vereins ist der Umwelt- und Landschaftsschutz in Dinslaken und Umgebung

WER SIND WIR

Die BIGG e.V. ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Bürgern und Bürgerinnen aus der Region Dinslaken, Oberhausen und Duisburg. Die Initiative wurde 2007 gegründet und hat derzeit ca. 125 Mitglieder. Wir beschäftigen uns mit umweltrelevanten kommunalen Projekten, welche Einfluss auf die Natur und das Leben der Menschen in Dinslaken und Umgebung haben. 2021 hat sich die Bürgerinitiative gegen den Logistikpark Barmingholten unserem Verein angeschlossen. 



WAS WOLLEN WIR

Wir wollen verantwortungsvoll und bürgernah die Lebensqualität in unserer Stadt und Region zusammen mit Politik und Verwaltung erhalten, entwickeln und nachhaltig gestalten. Dabei sehen wir als Bürgerinitiative für Umwelt- und Landschaftsschutz in Dinslaken und Umgebung unsere Kernaufgabe darin, in dem jeweiligen Thema unter den gegebenen Umständen das bestmögliche Ergebnis zum Schutz von Umwelt, Landschaft und der Gesundheit der Menschen zu erreichen.

Darüber hinaus verfolgen wir folgende Ziele.:

  • Transparenz in die politischen Entscheidungen bringen, die einen Einfluss auf die Umwelt in Dinslaken und Umgebung haben.
  • Beteiligung und Mitgestaltung bei den konkreten Projekten im Sinne der betroffenen Bürger erwirken.
  • Eine enge Kooperation mit anderen Bürgerinitiativen und Umweltverbänden eingehen, um gegenüber den politischen Entscheidungsträgern auf kommunaler und regionaler Ebene in Umweltfragen eine stärkere Position zu erreichen.
  • stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit als Ansprechpartner in Bezug auf Umwelt- und Landschaftsschutz in Dinslaken und Umgebung kommen.

WIE HANDELN WIR

Unsere grundsätzliche Verhaltensweise ist mit dem Begriff „Mitgestalten“ verbunden.

Wir unterhalten konstruktive Beziehungen zur lokalen oder regionalen Politik und anderen, im jeweiligen Thema involvierten Interessengruppen, wie z.B. Unternehmen, Verbänden oder Bürger*innen. Um unsere Ziele zu erreichen, nutzen wir das Know-How unserer Mitglieder oder arbeiten uns in bis dato unbekannte Themen ein.

Die bislang erworbenen Kontakte in die Kommunalpolitik und Verbände helfen, unseren Argumenten in der Sache Gehör zu verschaffen. Mögliche Synergien ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit anderen Bürgerinitiativen und dem Beitritt weiterer Mitglieder.