Wussten Sie schon (1) – Die Cheops-Pyramide

Die Cheops-Pyramide ist die älteste und größte der drei Pyramiden von Gizeh und wird deshalb auch als Große Pyramide bezeichnet. Die höchste Pyramide der Welt wurde als Grabmal für den ägyptischen König (PharaoCheops (altägyptisch Chufu) errichtet, der während der 4. Dynastie im Alten Reich regierte (etwa 2620 bis 2580 v. Chr.). Sie wird zu den Sieben Weltwundern der Antike gezählt.

Quelle: Wikipedia

Das Volumen der Cheops-Pyramide beträgt etwa 2,3 Mio m3.

Die beantragte neue Deponie Averbruch (von ThyssenKrupp Steel fälschlicherweise “Erweiterung der Deponie Wehofen-Nord um einen 3. Bauabschnitt” genannt) soll auf ein Volumen von 6 Mio manwachsen. Das ist das 2,6-fache der Cheops-Pyramide.

Die neue Deponie 3 soll zusammen mit den schon vorhandenen Deponien Teil 1 und Teil 2 einen einheitlichen Deponiekörper bilden. Dieser Landschaftskörper, wie er doch so typisch für das Ruhrgebiet ist (Zitat), wird dann ein Volumen von etwa 22 Mio mhaben. Das ist das 9,6-fache der Cheops-Pyramide.

Es scheint der Wunsch von TKS zu sein, von der Stadt Dinslaken die Leitstraße zu erwerben, Anders macht z.B. auch die Anordnung des Betriebshofes (Betriebshof und Deponie auf verschiedenen Seiten der Leitstraße) keinen Sinn. Können Sie sich vorstellen, wie groß der Baukörper sein wird, wenn die Leitstraße mit Anpassung an die Halden verfüllt wird. Es wird dann ein Deponie-und Haldenkörper von ca. 50 Mio m3. Das ist dann das 22-fache der Cheops-Pyramide.