Feinstaub: Schon sieben Überschreitungstage

NRZ Lokalausgabe, 11. Februar 2010, Heinz Ingensiep

Dinslaken. Feinstaub und kein Ende: Bis Mittwoch hat die Messstation an der Wilhelm-Lantermann-Straße in Dinslakens Innenstadt bereits an sieben Tagen überhöhte Werte angezeigt. Im Laufe des Jahres sind bekanntlich maximal 35 Überschreitungen zulässig.

Auch heute wurde wieder am von der EU festgelegten Grenzwert von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft gekratzt. Angesichts der Wetterlage könnte es in den nächsten Tagen zu weiteren Überschreitungen kommen.

Beim Vergleich der Messwerte wird erneut deutlich, dass Überschreitungen auch oder gerade in den Nachtstunden auftreten, wenn der Verkehr auf der tagsüber stark befahrenen Straße minimal ist. Das nährt bei Kritikern weiterhin den Verdacht, dass die Ursachen für das Feinstaubaufkommen nicht im Straßenverkehr zu suchen sind. Sie sehen diese eher in der Industrie und in den diversen Kraftwerken der Umgebung. ingens