Infobrief Nr. 6 – BI gegen den Logistikpark

+++ Sichert euch jetzt den Barmingholten-Kalender 2021 +++
Schickt einfach eine E-Mail mit eurem Namen und der gewünschten Anzahl an nein@logistikpark-barmingholten.de. Preis pro Kalender: 6 Euro.

Liebe Mitstreiter und Interessierte,

pünktlich zum Jahreswechsel informieren wir euch über den aktuellen Stand.

Was hat sich in den vier Wochen seit unserem letzten Infobrief getan? 

Am 10. Dezember waren wir im Planungsausschuss der Stadt Dinslaken zu Gast und haben mit den Fachleuten aus Rat und Verwaltung über unser Anliegen gesprochen. Nach drei Präsentationen, einer intensiven Diskussion und einer Sitzungsunterbrechung herrschte unter den Parteien breiter Konsens. „Wir haben in den Fraktionen gesprochen und sind nun soweit, dass wir uns vorstellen können, den regionalen Kooperationsstandort Barmingholten einstimmig abzulehnen“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Heinz Wansing: „Allerdings benötigen wir den schriftlichen Nachweis, dass die Stadt Dinslaken die Fläche nach ihren Vorstellung entwickeln könnte, auch wenn sie als Kooperationsstandort abgelehnt wird.”

Die Antwort der zuständigen Planungsbehörde, dem Regionalverband Ruhr (RVR), auf die offizielle, etwas sperrig formulierte Anfrage der Verwaltung brachte noch nicht die gewünschte Klarheit. Daraufhin haben wir selbst Kontakt zu einem RVR-Referatsleiter aufgenommen. Dessen Ausführungen sind sehr präzise und lassen in punkto Klarheit keine Wünsche mehr offen. Wir haben damit den von der Politik gewünschten Nachweis erbracht!

Das RVR-Schreiben haben wir am 17. Dezember an die Bürgermeisterin und die im Stadtrat vertretenen Fraktionen weitergeleitet. Wir erwarten, dass dies nun zu der gemeinsamen, von allen Parteien angekündigten Entscheidung führt, den Kooperationsstandort Barmingholten abzulehnen und dies in der Stellungnahme zum Sachlichen Teilplan entsprechend zu formulieren. Wir haben den Parteien unsere Unterstützung bei der Erarbeitung der Stellungnahme angeboten. 

Die Entscheidung über unseren Antrag fällt im Hauptausschuss, auf den die Entscheidungskompetenz des Stadtrates übertragen wurde. Die Sitzung beginnt am Dienstag, 12. Januar um 17 Uhr im Tribünenhaus der Trabrennbahnund ist öffentlich. Eine Ablehnung durch die Dinslakener Politik und eine negativ formulierte Stellungnahme wären wichtige Meilensteine. 

Am 17. Dezember haben wir unserer Bürgermeisterin Michaela Eislöffel im Burginnenhof die Petition gegen den Logistikpark übergeben. 3401 Unterschriften sind es am Ende geworden. Danke für eure Unterstützung! Damit haben wir ein starkes Zeichen gesetzt, das in Dinslaken, aber auch weit über die Stadtgrenze hinaus wahrgenommen wird. 

Zusammen mit der Petition haben wir Frau Eislöffel den Barmingholten-Kalender 2021 überreicht. Wir hatten Euch ja über Facebook aufgerufen, uns die schönsten Fotos aus Barmingholten einzureichen. Die Resonanz war überwältigend. 13 Fotos schmücken nun den Barmingholten-Kalender 2021, der im A3-Hochformat gedruckt wurde und nicht nur herrliche Motive, sondern auch reichlich Platz für Notizen bietet. Der Kalender ist zum Preis von sechs Euro erhältlich. Mit dem Erlös finanzieren wir unsere weiteren Aktivitäten. Bestellt werden kann der Kalender per E-Mail an nein@logistikpark-barmingholten.de oder per Formular auf www.logistikpark-barmingholten.de/kalender2021.

Am 17. Dezember hat sich die RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel öffentlich zu den regionalen Kooperationsstandorten geäußert. Durch manche Sätze sehen wir uns in unserer Arbeit bestärkt, viele Aussagen fanden wir aber schlichtweg unpassend. Unsere Reaktion findet ihr hier: https://www.logistikpark-barmingholten.de/rvr-direktorin-aergert-sich-masslos-ueber-buergerinitiativen-und-bedenken-von-politikern

Wir wünschen euch und euren Familien ein frohes neues Jahr!

Eure Bürgerinitiative „Nein-Logistikpark-Barmingholten“  
www.logistikpark-barmingholten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.