Kategorie: Holzenergiezentrum

0

3. Infobrief der BIGG

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Interessierte, mit diesem dritten Infobrief kurz vor Weihnachten wünschen wir euch frohe und erholsame Feiertage sowie einen guten Übergang in das neue Jahr 2021. Natürlich möchten wir euch auch zu...

0

Stadtwerke Dinslaken brauchen weiter Finanzspritze fürs DHE

NRZ Lokalausgabe, 08. Dezember 2020, Anja Hasenjürgen Dinslaken will das Stammkapital der Stadtwerke um weitere 15 Millionen Euro zusätzlich erhöhen um das Holz-Energiezentrum finanzieren können. Vollständiger Artikel (kostenpflichtig) https://www.nrz.de/staedte/dinslaken-huenxe-voerde/stadtwerke-dinslaken-brauchen-weitere-finanzspritze-fuers-dhe-id231095818.html

0

Grüner Wasserstoff made in Walsum

Was Thyssenkrupp in Duisburg plant RP Lokalausgabe, 4. Dezember 2020 Duisburg Mit zwei Pipelines könnten künftig Wasserstoff und Sauerstoff aus einer neuen Elektrolyse-Anlage auf dem Gelände des Kohlekraftwerks zum Stahlwerk transportiert werden. Eine Machbarkeitsstudie ist...

0

RP-Themenwoche Müll und Umweltschutz:Holzenergiezentrum für BIGG überflüssig

RP Lokalausgabe, 20. November 2020, Heinz Schild Dinslaken Die Bürgerinitiative gegen Giftmüll setzt sich für Umwelt- und Landschaftsschutz in Dinslaken und Umgebung ein. Das Holzheizkraftwerk, das unter Federführung der Dinslakener Stadtwerke entsteht, wird von der...

Dinslaken goes Shogun Town | Schwarzbuch

Bund der Steuerzahler, 27. Oktober 2020, Jens Ammann
Stadtwerke Dinslaken engagieren sich in China

Was ist passiert?

Dinslaken (NW). Den Stadtwerken Dinslaken reicht ihr Engagement in verschiedenen nordrhein-westfälischen Kommunen und ihre Beteiligung am internationalen Konzern STEAG nicht mehr. Daher beginnen sie nun – mit Zustimmung des Stadtrats – einen eigenen Versuch der Internationalisierung.

Erfahrungen mit dem UVP Verfahren “Abfallverbrennungsanlage Averbruch”

Das Holzheizkraftwerk an der Thyssenstraße ist am 13.7.2020 von der Bezirksregierung Düsseldorf genehmigt worden. Es soll belastetes Altholz der Kategorien AI bis AIII der Altholzverordnung verbrannt werden. In der Einstufung der Bezirksregierung ist das Holzheizkraftwerk eine Abfallverbrennungsanlage.