Unsere Bienen- und Insektenwiese auf der Landwehrstraße (DIN)

Unsere Bienen- und Insektenwiese im letzten Jahr (2020)

Nun bereits im dritten Jahr legen Mitglieder der BIGG e.V. eine Blühfläche für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten an.

Sie erstreckt sich auf zwei jeweils ca. 5.000 qm große Flächen zwischen Emscher, B8 und Landwehrstraße in Dinslaken Hiesfeld/Barmingholten. Die Flächen werden von der Emschergenossenschaft unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Die Wiese ist nicht für die von Imkern gehaltenen Honigbienen, diese stehen in Konkurrenz zu ihren wilden Artgenossen.

  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 8
    Nun Mitte August sieht es doch noch recht bunt aus. Einige von den Kaninchen verschonte Sonnenblumen ragen nun aus der Insektenwiese heraus und werden von Vögeln und Insekten gut angenommen. Auch andere Blüten dienen...
  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 7
    Die beiden Flächen haben sich gut entwickelt. Nun kann man schon viele Insekten auf den Blüten finden. Das trockene Wetter im Juni und die Kaninchen haben allerdings bewirkt, dass die Pflanzenvielfalt nicht so ausgeprägt...
  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 6
    Unsere Bienen- und Insektenwiese hat es schwer. Bis zu 15 Kaninchen zur gleichen Zeit haben sich den letzten Tagen über die sprießenden Jungpflanzen hergemacht. Dabei waren die Sonnenblumen-Sprösslinge besonders beliebt. Aber vor allem die...
  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 5
    Wir sind begeistert. Erst das warme Wetter Ende Mai beim Säen und nun der ausgiebige Regen hat bereits gewirkt. Es wächst, man kann die ersten Pflänzchen sehen. So kann es weiter gehen, dann können...
  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 4
    Jetzt soll es wachsen – dazu braucht es Wasser – künstlich oder es muss einfach regnen Einen ersten kleinen Regenguss gab es dann am 3. Juni 2021. Das reicht aber noch nicht und hat...
  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 3
    Der Mai war viel zu kalt und zu nass. Deshalb haben wir uns entschieden erst Ende Mai zu säen. In den letzten beiden Jahren haben wir das mit einer Handsämaschine gemacht. Das ist etwas...
  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 2
    Weiter ging’s im April: Die Saatbeet der Bienen- und Insektenweide muss vorbereitet werden, d.h. sie muss gegrubbert werden. Dafür können wir einen Traktor und entsprechende Geräte nutzen, welche uns ein ehemaliger Landwirt für diese...
  • Tagebuch einer Bienen- und Insektenwiese – Eintrag 1
    Nun bereits im dritten Jahr legen Mitglieder der BIGG e.V. eine Blühfläche für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten an. Sie erstreckt sich auf zwei jeweils ca. 5.000 qm große Flächen zwischen Emscher, B8 und...

Gezeigte Bilder dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung durch die BIGG e. V. sowie die gezeigten Personen weiterverwendet werden.